PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hannover: Adressen ehemaliger Dienststellen und Einrichtungen



niemandsland
21.06.2010, 17:47
Adressen ehemaliger Dienststellen und Einrichtungen
Abschrift aus:
Adreßbuch der Stadt Hannover 1942
140. Auflage
unter Benutzung amtlicher städtischer Quellen
von: niemandsland, MaSt -/- 30.12.2005

-- Dokumentation --

I. Abschnitt
Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei
ihre Gliederungen und angeschlossene Verbände

I. Partei-Dienststellen

Gauleitung Süd-Hannover-Braunschweig
Dincklagestraße 3/5 T. 24451/56.
Gauleiter Hartmann Lauterbacher

Gauinspektion
Dincklagestraße 3/5, T. 24151

Amt für Volksgesundheit
Hildesheimerstraße 23/24, T. 86221

Amt für Beamte
Gau Südhannover-Braunschweig
Dincklagestraße (?), T. 27067

Kreis Hannover
Straße der SA 14, T. 22223

Amt für Kriegsopfer
Straße der SA 30/31, T. 23551

Amt für Komunalpolitik
Langensalzastra. 17, T. 84541

Amt für Wohlfahrt
Rustplatz Nr. 14, T. 51021

Amt für Agrarpolitik
Leopoldstr. 12, T. 52222

Die hier nicht aufgeführten Ämter finden sich bei der Gauleitung
Dincklagestraße 3/5

Amt für Technik
Oeltzenstr. 24, T. 21418

Kreisleitung Hannover
Wilhelmstr. 14, T. 81586/87

Kreisleitung Karlenberg
Hannover-Linden
Falkenstraße 80, T. 48688

Ortsgruppen:

Die List
Podbielskistraße 80, T. 62543

Altstadt, Wielandstr. 1, T. 43540

Weinstraße, Engelbostler Damm 99, T. 25139

Badenstedt, Badenstedterstraße 230, T. 41327

Birkenstraße, Oesterlenstr. 4, T. 81014

Bismarck, Böhmerstraße 29, T. 82922

Bothfeld, G(?)ernsstr. 21, T. 65748

Conti, Dörnbergstraße 30, T. 60393

De-Haen-Platz, Rühmdorfstraße 14, T. 61681

niemandsland
21.06.2010, 17:49
Adressen ehemaliger Dienststellen und Einrichtungen

Die Angaben wurden dem Buch "Neustadt 1933-1945" vom Arbeitskreis Regionalgeschichte entnommen. In diesem Buch sind Briefe abgedruckt, die zum größten Teil aus dem Regionsarchiv stammen. Die folgenden Adressen stammen von den verschiedenen Briefköpfen.

Gauleitung der NSDAP
Süd-Hannover-Braunschweig
Amt für Kommunalpolitik
Rustplatz 15 (Strassenname nicht mehr vorhanden; heute: Georgsplatz)
Fernspr. 23310

Gauleitung der NSDAP
Süd-Hannover-Braunschweig
Geschäftsstelle Hannover
Dincklagestrasse 3/5 (Strassenname nicht mehr vorhanden; heute: Kurze Straße)

Geheime Staatspolizei
Staatspolizeidienststelle Hannover
Schlägerstrasse 55
Fernsprecher 86181

Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei
Hitler-Jugend, Bann 276 (Hannover-Neustadt)
Wunstorf
Luther Weg 26
Fernsprechnummer 276

Wehrmeldeamt 2
Waterlooplatz Nr.8
Hannover

Die Liste wird weiter ergänzt....

-----

Anmerkung:
Kleine Korrektur: die Straßen (in Hannover) wurden auf Anordnung der britischen Militärregierung auf Grundlage einer Besprechung vom 22. April 1945 mit Wirkung zum 1. Mai 1945 umbenannt.
Vergleiche auch im Buch "Wege aus dem Chaos", Autor(en) Thomas Grabe, Reimar Hollmann und Klaus Mlynek, 201 Seiten, Ernst Kabel Verlag, Hamburg, 1985, ISBN 3-8225-0005-4 -- die abgedruckten Dokumente.

Kleine Korrektur: Die Gauleitung der NSDAP befand sich nicht in der Dincklagestrasse 35, sondern in der Dincklagestrasse 3/5.

Quelle: Adreßbuch der Stadt Hannover, 1942!

-NL-

Originalbeitrag von htim