Maschinenbau:

Maschinenfabrik Niedersachsen GmbH., Zweigwerk Laatzen. (Beschäftigtenzahl 1939: 536.) (In Demontage.)

Rhein-Elbewerke, Gebr. Köhler, Landmaschinen und, Ziegeleimaschinenbau, Laatzen.

H. Wohlenberg, Drehbankfabrik, Langenhagen. (Beschäftigtenzahl 1939: 659.)

Heinrich Bleinroth, Landwirtschaftliche Maschinenfabrik, Landringhausen. Das Unternehmen ist aus dem Handwerksstand hervorgegangen und durch die Herstellung von Spezialgeräten bekannt.

Koch Reitz, Apparatebaugesellschaft, Langenhagen.

Gehrdener Maschinenbau K.-G., Gehrden.

Hawa Dreschmaschinenfabrik Debus, Wennigsen.

H. Föge, Wärmefang-Eisengießerei, Langenhagen.

Hannoversche Eisengießerei und Maschinenfabrik A.-G. „Heag”, Anderten.

Heinrich Ostermann, Maschinen- und Apparatebau, gegr. 1945, Bemerode.
Quelle:
Titel: Der Landkreis Hannover, Handbuch für Verwaltung, Wirtschaft und Kultur.
Herausgeber: Akademie für Raumforschung und Landesplanung sowie Amt für Landeskunde
Verlag: Walter Dorn Verlag Bremen-Horn
Datum: Dezember 1948
Beitrag von htim