Ludwig Wolff ("General der Flieger")


(Quelle: geocities.com/orion47.geo !)
// (Aus dem Besitz von Gareth Collins)

Geboren...: 31.08.1886 in Schlettstadt
Gestorben: 17.05.1950 in Neustadt, Holstein.

Auszeichnungen:
01.11.1904 Unteroffizier
15.12.1904 Fähnrich
09.10.1905 Leutnant
05.09.1914 Oberleutnant
18.09.1915 Hauptmann
01.09.1917 Türkischer Major
01.04.1928 Major
01.02.1933 Oberstleutnant
01.05.1935 Oberst
01.08.1937 Generalmajor
01.08.1939 Generalleutnant
01.02.1941 General der Flieger

Laufbahn:
24.05.1904 Eintritt in die Armee
24.05.1904 - 14.08.1914 im 2. Ober-Elsässisches Infanterie Regiment Nr. 171
15.08.1914 - 29.10.1914 Kompanieführer
30.10.1914 - 27.10.1916 Regiments Adjutant
28.10.1916 - 25.02.1917 Stab des Chefs des Eisenbahnwesens
26.02.1917 - 19.07.1919 Versetzung in den Stab der 5. Garde Infanterie Division
20.07.1917 - 02.09.1917 Stab der Deutschen Militär Mission in der Türkei
03.09.1917 - 30.04.1918 Chef des Generalstabs der 8. Türkischen Armee
01.05.1918 - 30.05.1918 Verwendung beim Chef des Generalstabes des Feldheeres
31.05.1918 - 03.07.1918 Stab des Armeeoberkommandos 2
04.07.1918 - 03.01.1919 Stab des Armeeoberkommandos 4
04.01.1919 - 21.01.1919 Zurück zum Infanterie Regiment Nr. 171 (als Hauptmann)
22.01.1919 - 30.09.1919 Stab des 5. Armeekorps
01.10.1919 - 12.01.1920 Generalstab des Wehrkreiskommandos IV
13.01.1920 - 14.02.1920 Generalstab des Wehrkreiskommandos VI
15.02.1920 - 31.05.1920 Stab der Kavallerie-Brigade 31
01.06.1920 - 30.06.1922 Generalstab der 6. Division
01.07.1922 - 30.04.1924 Referent im Reichswehrministerium (RWM)
01.05.1924 - 31.01.1927 Kompaniechef vom 9. Infanterie-Regiment (9. IR)
01.02.1927 - 30.09.1930 Generalstab des Gruppen-Kommandos 2
01.10.1930 - 30.09.1933 Stab des Artillerie-Führers I als Chef der Operationen (Ia)
01.10.1933 - 28.02.1934 Stab des Infanterie-Regiments 11
01.03.1934 Wechsel zur (im Aufbau begriffenen) Luftwaffe
01.03.1934 - 31.03.1934 Im Reichsluftfahrtministerium eingearbeitet
01.04.1939 - 30.09.1937 Chef des Stabes des Luftkreis-Kommandos V
01.11.1936 - 30.09.1937 zugleich stellvertretender Befehlshaber des Luftkreises V
01.10.1937 - 30.06.1938 Höherer Flieger-Kommandeur 5
01.07.1938 - 31.01.1939 Kommandeur der 5. Flieger-Division
01.02.1939 - 03.05.1945 Kommandierender General und Befehlshaber im Luftgau XI mit Gefechtsstand in Hannover, ab 03/1940 wechselte der Gefechtsstand nach Hamburg
03.05.1945 - ??.02.1948 In britischer Gefangenschaft
??.02.1948 Freilassung aus der Gefangenschaft

Auszeichnungen:
- Ritterkreuz des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern: am 27.09.1943 als General der Flakartillerie und Kommandierender General und Befehlshaber im Luftgau XI (Hamburg)
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Fürstl. Schwarzburgisches Ehrenkreuz III. Klasse mit Schwertern
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Türkische Silberne Liakat-Medaille mit Säbel
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 13.03.1938
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938
- Flugzeugbeobachter-Abzeichen
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Flakkampfabzeichen
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern

Quelle:
http://www.geocities.com/~orion47/WE...FF_LUDWIG.html
Ludwig_Wolff_(General_der_Flieger)